Auf zu neuen Ufern ! {Free Printable}

steffie1

Ist Euch auch manchmal danach zumute einfach davon zu segeln ? … Mir schon 😉

Da ich nicht die Freiheit habe das einfach in die Tat umzusetzen, habe ich meine Gedanken auf Reisen geschickt …

sail-away

Herausgekommen sind kleine Papierboote auf Postkarten… die gehen dann an meiner Stelle (vorerst) auf eine Reise… im besten Fall einmal um die halbe Welt … 😉

Meine Liebe ❤ zu diesen kleinen gefalteten Booten ist ja kein Geheimnis mehr… >>hier,  >>hier und >>hier könnt Ihr sie entdecken.

Hier bekommt Ihr die „Phantasiereisendavonsegelpapierboote“ aus diesem Beitrag:

button-printableDruckt die Datei auf Papier mit mind. 200g/qm aus. Dann kann mithilfe der Datei Vorder- und Rückseite der Postkarten ausgedruckt werden und nach dem Zerschneiden des DinA4-Bogens direkt beschrieben und verschickt werden.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende mit Zeit um ein paar Postkarten an liebe Menschen zu schreiben…

Wir lesen uns … ❤ bis bald!

Stefanie

1,2,3 Schiffchen fahren über mein Kissen… {Lieblingsstück + Free Printable}

Ich liebe diese kleinen gefalteten Papierboote sehr ❤ >>Hier und >>hier habe ich schon einmal ein Free Printable veröffentlicht. Nun habe ich die Druckvorlage noch einmal überarbeitet und die ausgedruckten Papierboote auf einem selbst gestaltetem Kissenbezug und einer Papiergirlande verewigt. segelschiffchen.projekt.2aWer gerne eine Papiergirlande oder -kette basteln möchte, geht einfach gaaaaaaaaanz zum Ende dieses Beitrags. Dort findet Ihr eine kurze Anleitung und die Druckvorlage.

Für das Kissen benötigt man:

1 Streifen eines weißen Baumwollbettlakens (ca. 42 x 104 cm)

1 großen Müllsack oder eine ausreichend große Folie als Unterlage

Stoffmalfarbe (Marabu Nr.052  Mittelblau)

1 Borstenpinsel

1 Stück eines Abwaschschwämmchen

Nähmaschine

passendes Garn

Schere, Nadeln oder Klemmen

Bügeleisen, Bügelbrett

auf Bügeltransferfolie ausgedruckte >>Papierboote

Backpapier

segelschiffchen.projekt.10So habe ich das Kissen hergestellt:

Zunächst habe ich den Stoff genässt und fast tropfnass auf meinem Müllsack ausgebreitet. Dabei habe ich darauf geachtet, das er möglichst glatt liegt. Dann habe ich mit einem Pinsel die Stoffmalfarbe (Ich habe für dieses Kissen nur die Farbe „Mittelblau“ benutzt) zusammen mit Wasser in 3 Querstreifen aufgetupft.  1x nach ca. 15 cm , einmal nach ca. 55cm und einmal nach ca. 85cm. So liegen später 2 Querstreifen ungefähr oben und unten auf der Vorderseite des Kissens. segelschiffchen.projekt.11Als ich gemerkt habe das ich die Farbe nicht wie gewünscht mit dem Pinsel verteilen kann, habe ich zum Abwaschschwämmchen gegriffen. Damit klappte es wunderbar. Das Schwämmchen habe ich zuvor genässt und mit einem Wasser-Farbgemisch verwendet. Schließlich war der ganze Stoff blau in allen Schattierungen ❤ So wie ich es mir vorgestellt hatte. Das Ganze ist eine ziemlich feuchte Angelegenheit 🙂 …macht aber viel Spaß !segelschiffchen.projekt.9Als der Stoff fertig bemalt war, habe ich ihn zum Trocknen an meine Duschvorhangstange gehängt. Mit Küchentüchern habe ich vorsichtig das Gröbste abgetupft und mit dem Föhn beim Trocknen etwas nachgeholfen. Als der Stoff nur noch klamm war, habe ich ihn trocken gebügelt. Nach Anleitung habe ich den Stoff schließlich auf höchster Stufe gebügelt um die Farbe zu fixieren. segelschiffchen.projekt.8Nun kommen die Papierboote zum Einsatz. Ich habe sie auf Bügeltransferfloie ausgedruckt und grob ausgeschnitten. Nun habe ich die Boote zur Probe angeordnet und schließlich Boot für Boot nach Anleitung aufgebügelt.  segelschiffchen.projekt.12So, die Boote sind drauf… ❤ Nun kann es ans Nähen gehen !segelschiffchen.projekt.14Wer so wie ich jedes Mal wieder überlegen muß… oder wer das erste Mal ein Kissen mit Hotelverschluß näht, für den habe ich diese Grafik erstellt:Schaubild.hotelverschluss

Du kannst gern die Grafik anklicken und auf dem eigenen PC abspeichern. Dann kann nix schiefgehen 😉 Mein Kissen ist jedenfalls nun fertig …  segelschiffchen.projekt.4a segelschiffchen.projekt.5 segelschiffchen.projekt.3 segelschiffchen.projekt.6Ich bin superglücklich mit dem Ergebnis ❤ Es strahlt soviel Sommer aus… Definitiv nun erst einmal mein Lieblingskissen ! segelschiffchen.projekt.7aDie Druckvorlage für die Papierboote bekommst Du hier : button-freeprintable2segelschiffchen.projekt.1Wer gerne eine Papiergirlande oder -kette mit der Druckvorlage gestalten möchte, sollte zum Ausdrucken festes Papier mit mindestens 200g / qm nehmen. Zum Binden meiner Kette habe ich weißes Stickgarn genommen und mit einer Lochzange habe ich die kleinsten Löcher gestanzt, die möglich waren. Am letzten Boot habe ich einen kleinen Karabiner angebracht und einen Anker und ein Glöckchen daran befestigt.

Ich wünsche Euch viele tolle Ideen und schöne Ergebnisse mit der Druckvorlage !

Wir lesen uns ❤ …Bis bald!

Stefanie

Die Schiffchenkette {Lieblingsstück}

atlas.diy-titel01Ich habe mich getraut… mein >>alter Atlas ist nun „angeschnitten“ 🙂 . Als Erstes habe ich eine einfache Schiffchenkette gebastelt. Die Schiffchen wechseln sich ab mit Origami-Sternchen und sind verziert mit kleinen Perlen.  atlas.diy1-05Das braucht man für die Kette:

Nähnadel

Schere

4 Kartenausschnitte (doppelseitig bedruckt)  8 x 12 cm

3 Kartenstreifen ca.40 cm x 1 cm

dünner Schmuck-Basteldraht

Mini-Perlen (Rocailles Durchmesser 2,4 mm)

 

atlas.diy1-07So wird die Kette gemacht:

Zunächst heißt es falten, falten und falten… 🙂 erst 4 Schiffchen und dann 3 Origamisterne. (Faltanleitungen: >>Schiffchen  >>Origamisterne)

Nun wird eine Perle auf den Draht aufgezogen und bei ca. 1m Länge ein 2. Mal durch die Perle gezogen und so an der Stelle fixiert. Jetzt sticht man von unten mit der Nähnadel durch die Spitze des Schiffchens und fädelt es ebenfalls auf. Es bleibt automatisch an der Stelle der Perle hängen und ist so fixiert. Nun beliebig viele Perlen auffädeln. Dann einen Origamistern mit der Nähnadel durchstechen und auffädeln. Um den Origamistern zu fixieren auch hier den Draht ein 2. Mal durchziehen. Nun wiederholt man die Arbeitsschritte bis alle Schiffchen und Origamisterne verarbeitet sind. Ich habe zwischen Schiffchen und Stern je ca. 5cm Abstand gelassen.

Man kann die Kette natürlich beliebig lang machen, mit beliebig vielen Schiffchen, mit oder auch ohne Origamisterne und die Abstände nach eigenem Geschmack wählen.

atlas.diy1-01Für mich war diese Kette nun der sanfte Einstieg in das Basteln mit Landkarten. Es fiel mir doch schwer den Atlas zu zerschneiden. Doch nun werden größere Projekte folgen und ich würde mich freuen, wenn Du daran teilhaben möchtest. Damit Du kein Lieblingsstück verpasst, folge mir einfach und Du wirst über alle neuen Projekte per e-mail benachrichtigt. atlas.diy1-04 atlas.diy1-02 atlas.diy1-03Viel Spaß beim Basteln!

Wir lesen uns ❤ …bald mit Teil 2 von „Basteln mit Landkarten“ !

Stefanie


Bitte beachten:

ALLE GEZEIGTEN KARTENAUSSCHNITTE SIND URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT ! Alle Rechte liegen bei dem Verlag MairDumont. Mit freundlicher Genehmigung des Verlags zeige ich Kartenausschnitte auf eigenen Fotografien.


creadienstag

handmade on tuesday