Lieblingsstücke, unterwegs

Das Strandbad Lanker See erwacht wieder zum Leben {Unterwegs}

Man kann seit dem vergangenen Wochenende wieder gemütlich hausgemachte Torte schlemmen mit Blick auf den Lanker See in Preetz … wenn das Wetter mitspielt…

Im Strandbad Lanker See gibt es dieses Cafe mit Innen- und Aussenplätzen. Der Windschutz aus Glas ermöglicht es draußen zu sitzen wenn die Sonne scheint, auch wenn die Temperaturen eigentlich noch etwas zu kalt sind…

Außer hausgemachten Torten kann man auch kleinere Gerichte bis 10€ dort bekommen. Die Kinder und Jugendlichen kaufen sich hauptsächlich ein Eis am Stiel, Pommes mit Ketchup oder eine Limo in der Flasche.

Das Cafe hat täglich von 10-18 Uhr geöffnet. Hinter dem Haus gibt es zu den Zeiten auch die Möglichkeit Minigolf zu spielen.

Neben dem Minigolfplatz ist ein schöner Spielplatz angelegt, der gut besucht wird.

In der vorhandenen Grillhütte kann man z.B. Kindergeburtstage feiern. Die Hütte muss im Cafe am Besten schon im Vorfeld reserviert werden und kann dann gegen eine geringe Miete genutzt werden.

In dem Gebäude des Cafes befinden sich auch öffentliche Toiletten, sowie Duschen, für die man allerdings im Cafe eine „Warmwassermünze“ kaufen muss.

Neben dem Cafe steht noch eine kleine Hütte vom „Nabu“. In der Hütte befindet sich eine kleine Ausstellung rund um das Naturschutzgebiet Lanker See und Kührener Teich. Während der Brutzeit der Adler kann man von dort aus während der Öffnungszeiten (siehe unten) auch den Horst eines Adlers durch ein Fernglas beobachten.

Schaut doch mal vorbei…

Wir lesen uns ❤ …bis bald!

Stefanie


Dieser Beitrag ist KEINE Werbung, sondern ein kleines persönliches Portrait eines Ortes, den ich mag und Euch vorstellen möchte. Ich habe keine persönlichen Vorteile durch diesen Beitrag.


Fundstuecke, Lieblingsstücke

Glücksfund… mein neuer Atlas von 1954 {Lieblingsstück}

atlas.titelWas passt besser zur Urlaubszeit als eine Landkarte… ? … und wo findet man viele Landkarten auf „einem Haufen“ ? Richtig, in einem Atlas…

Beim Surfen im Internet habe ich ein paar Ideen für Basteleien mit Landkarten gesehen und habe mich inspirieren lassen eigene Ideen zu entwickeln. Also habe ich den second-hand-shop meines Vertrauens aufgesucht und war erst ganz enttäuscht… kein einziger Atlas… weder groß noch klein… weder alt noch neu… ! Doch als ich schon gehen wollte entdeckte ich ein riesiges Buch, das ein Atlas hätte sein können. Ich zog es aus dem Regal und es war tatsächlich ein Atlas ❤ … groß (ca.45x30cm) und alt… genau wie ich es mir gewünscht hatte. Mein Herz machte einen kleinen Hüpfer vor Freude.atlas.5Sicher, von außen macht er nicht mehr soviel her… aber innen ist er supergut erhalten und das ist für mich das Entscheidende.  atlas.4Der JRO-Verlag wurde 1922 gegründet und verlegte neben Atlanten und Globen u.a. in den 40er und 50er auch die ADAC-Straßenkarten. 1992 wurde der Verlag von Mairs Geographischem Verlag (heute >>MairDumont) übernommen, der auch die Marco Polo Reiseführer verlegt.

Bitte beachten:

ALLE GEZEIGTEN INHALTE SIND URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT ! Alle Rechte liegen bei dem Verlag MairDumont. Mit freundlicher Genehmigung des Verlags zeige ich Auszüge des Inhalts auf eigenen Fotografien.

atlas.1 atlas.6 atlas.7 atlas.8Beim Stöbern im Atlas sind wir, Fräulein „Nicht-Mehr-Klein“ und ich, über diese Karte von Afrika gestolpert. Es war wirklich eine andere Zeit… noch eine Kolonialzeit… zum Beispiel wurde Namibia1954 noch als Südwestafrika von der Südafrikanischen Union verwaltet… Klick auf die Karte und öffne eine größere Ansicht um selbst zu stöbern und zu staunen. atlas.10Natürlich mußte ich mir auch meine Heimat einmal genauer betrachten… Aufgefallen ist mir wie klein das Stadtgebiet von Kiel auf dieser Karte noch ist… die Gemeinden Wellingdorf, Ellerbek, Elmschenhagen, Russee und noch weitere gehören heute zum Stadtgebiet (Klick auf die Karte und öffne eine größere Ansicht). Auch den Urlaubsort Weissenhäuser Strand sucht man vergeblich und auf der Insel Fehmarn ist der Ort Puttgarden als heute wichtiger Fährhafen in Richtung Rodby in Dänemark noch nicht eingezeichnet.  atlas.9Ich werde den Atlas zerlegen… die gezeigten Seiten werden gerahmt und die Landkarten für diverse kreative Projekte, die ich Euch noch zeigen werde, genutzt. Ich kann es kaum über mich bringen ein so altes Stück zu zerschneiden. Das Einzige was es mir etwas leichter macht, ist die Aussicht, das die schönsten Seiten des Atlasses einen Platz an der Wand erhalten.

So, nun mache ich mich an die Arbeit…

Wir lesen uns ❤ …Bis bald!

Stefanie

 

Allgemein, Lieblingsstücke, unterwegs

Mit dem Fahrrad rund um den Dieksee {Unterwegs}

muttertag2016.blog.titelAm Muttertag haben wir uns wieder mit dem Fahrrad auf den Weg gemacht unbekannte Welten zu erobern…. 🙂muttertag2016.23aMit Karte und Picknick haben wir Plön entlang der Hauptstraße in Richtung Lütjenburg verlassen. muttertag2016.04a

Nachdem wir in Richtung Behl abgebogen waren, waren wir nach ein paar hundert Metern mitten im Grünen… ❤ muttertag2016.05aDer Weg führte uns vorbei an einsam gelegenen Höfen, Feldern, Blumen… muttertag2016.06a muttertag2016.08aEs war ein idyllischer Anblick wohin man auch schaute… und eine herrliche Ruhe… muttertag2016.7a Nachdem wir das wunderschöne Dörfchen Timmdorf verlassen haben, kamen wir an einen Aussichtspunkt, der ausgeschildert ist. Es ist ein kleiner wetterfester Unterstand mit Tischen und Bänken und freiem Blick auf den Dieksee. Der Platz eignet sich wunderbar um eine Pause zu machen und etwas zu essen. Wir hatten Pech… der Unterstand war schon besetzt.  Der Ausblick:muttertag2016.21amuttertag2016.01aWenn man vom Aussichtspunkt aus weiterfährt in Richtung Malente, kommt kurz vor Malente ein kleiner Wildpark. Dort haben wir unsere Mittagspause gemacht. Man findet dort wohl immer ein Plätzchen auf einer Bank oder sogar auf einer Bank mit Tisch um in Ruhe zu essen.  muttertag2016.11aDas Wild läuft teilweise ohne Umzäunung auf den Spazierwegen und kann gefüttert werden.  muttertag2016.12aVom Wildpark aus ist es nur noch ein Katzensprung bis in die Ortsmitte von Malente. Direkt am Dieksee gibt es eine schöne langgezogene Promenade mit Bootsanleger und Gaststätten. muttertag2016.10aWer möchte kann von hier aus >>die 5-Seen-Fahrt mitmachen. muttertag2016.09aAn der Strandpromenade traf sich auch der Nachwuchs zum Mittagessen … ❤ muttertag2016.15a muttertag2016.14aOben im Bild sieht man im Hintergrund Wald. Dort fährt man immer in Seenähe von Malente wieder in Richtung Plön. muttertag2016.16a muttertag2016.18a muttertag2016.17a muttertag2016.20a Als wir nach ca. 30km und ca. 4 Stunden incl. Foto-Stopps und Mittagspause wieder in der Innenstadt von Plön angekommen waren, gönnten wir uns einen dicken Erdbeer-Eisbecher beim Italiener auf dem Marktplatz neben der Kirche. Leeeecker !! 🙂

muttertag2016.19aFür einen kleinen Plausch und eine Tasse Kaffee, die wir noch im Gepäck hatten, haben wir uns auf einen der Stege direkt am Strandweg gesetzt.

Ich hoffe Ihr konntet einen kleinen Eindruck von unserer Tour bekommen. Ich kann nur empfehlen sich rund um Plön auf das Rad zu schwingen und die Umgebung zu erkunden.

Wir lesen uns ❤ …Bis dann!

Stefanie

Lieblingsstücke, photographie

Gruss vom Sonntagsspaziergang {Photographie}

Diese Bilder sind von einem Sonntagsspaziergang. Allerdings schon von einem vergangenen Sonntag… ich kann gar nicht mehr sagen ob es letzte Woche oder die vorletzte Woche war… irgendwie rauschen die Tage an mir vorbei. Geht es Euch auch zeitweise so ? sonntagsspaziergang01-16-01aEs war ein schöner sonniger Nachmittag und wir hatten klares kaltes Winterwetter …ausnahmsweise mal… und Teile des Sees waren zugefroren. Inzwischen habe wir hier längst wieder frühlingshafte Temperaturen und Regen. Nichts erinnert mehr an den Winter…sonntagsspaziergang01-16-02a sonntagsspaziergang01-16-03a sonntagsspaziergang01-16-04asonntagsspaziergang01-16-06a sonntagsspaziergang01-16-05a  sonntagsspaziergang01-16-07a

Allgemein, Lieblingsstücke, unterwegs

Perle der holsteinischen Schweiz – PLÖN {Unterwegs}

ploen1>>Plön liegt mitten in der Region >>holsteinische Schweiz und ist umgeben von Seen. Mit dem Zug ist Plön im Halbstunden-Takt von Lübeck und Kiel sehr gut erreichbar. Mit diesem Ausblick wird man dann am Plöner Bahnhof empfangen… Atemberaubend. Zwischen den Gleisen und dem See ist lediglich ein Spazierweg, der sogenannte Strandweg. Wer sich für touristische Infos interessiert, bekommt sie >>hier

ploen2Wenn man eine zeitlang den Strandweg enlang schlendert, erreicht man schliesslich das Restaurant >>“Seeprinz“. Es liegt malerisch am und auf dem Wasser…  ploen3Ich bin Anfang Oktober an einem Vormittag diesen Strandweg entlang geschlendert und habe jede Menge malerische Aussichten über das Wasser entdeckt. Es war an jenem Tag der typische herbstliche Morgennebel und zugleich strahlender Sonnenschein. ploen4Nach kurzer Zeit erreicht man den Planetenpfad, der hier auf diesem Steg seinen Anfang nimmt mit der Sonne. ploen5Im Modellmaßstab 1 : 2.000.000.000 kann man entlang des Strandwegs dann alle Planeten maßstabsgetreu entdecken. ploen6  ploen8 ploen7Nach einigen weiteren hundert Metern auf dem Strandweg bin ich umgekehrt und habe am Steg mit der Sonne die Unterführung genutzt um die Gleise zu überwinden, die die ganze Zeit parallel zum Strandweg verlaufen. Dort gelangt man direkt in die Plöner Altstadt rund um >>das Schloss und >>die Nicolaikirche auf dem Marktplatz.ploen9 ploen10 ploen11 ploen12


Das Schloss


  ploen16ploen14 ploen15


ploen13


Ein bißchen unterhalb des Schlosses auf einem terassenartig angelegtem Gelände liegt >>das Pförtnerhaus. Dort kann drinnen und draußen mit Blick auf das Schloss gegessen und getrunken werden. Die Karte wird scheinbar der Jahreszeit angepasst. Jetzt zur Oktoberfestzeit gibt es bayrische Spezialitäten auf der Karte. Als ich dort war hatte es leider geschlossen.ploen17 ploen18 ploen19 ploen20ploen22


ploen21ploen23Der Blick vom Schlossgelände auf die Nicolaikirche im Zentrum von Plön.ploen24 ploen25 ploen26 ploen27 ploen28  ploen30 ploen29ploen31In der Johannisstr. 8 unmittelbar am Marktplatz gibt es einen

einfachen regional beliebten Kuchen: Die Schleife

Einen Kaffee und eine Schleife bekommt man zusammen schon für 2,20 €


ploen32Ich kann mich dem Charme dieses Ortes nicht entziehen… man atmet an jeder Ecke Geschichte… und… auch die Möwen finden Plön schööön…  🙂

Als ich während des Wartens auf den Zug meinen Blick nach oben richtete und auf dem Dach des Bahnhofs jede Menge Möwen entdeckte, mußte ich doch schmunzeln.


ploen33Dies ist meine Schleife, die ich mit nach Hause genommen habe und mit Genuss verspeist habe zusammen mit einer guten Tasse Kaffee und vielen schönen Eindrücken eines zauberhaften kleinen Ortes.


Wir lesen uns ❤ … Bis dann!

Stefanie

Allgemein, unterwegs

Rund um Oldenburg in Holstein – Teil 1 {Unterwegs}

Sommer 2015 Oldenburg 023.1a


Es ist Urlaubszeit… 🙂 …die schönste Zeit des Jahres ! Sicher steht Ihr auch immer wieder vor der Frage wo ihr Euren Urlaub verbringen wollt. Laut Umfragen und Statistiken machen immer mehr Deutsche wieder Urlaub im eigenen Land.

Darum möchte ich Euch ein Stückchen meiner Heimat ans Herz legen und hier ein bißchen vorstellen. Ich war mit dem Fahrrad rund um Oldenburg in Holstein unterwegs und habe meine Eindrücke in Bildern festgehalten.

Wenn man Oldenburg in Richtung Lütjenburg verlässt kommt man nach ein paar Kilometern am Gut Ehlerstorf vorbei. Die gesamte Anlage wird bewirtschaftet und ist nicht öffentlich zugänglich. Einen Blick kann man jedoch auch von der Straße aus erhaschen…

(Ein Klick auf die Bilder zeigt Euch in der Regel eine größere Version.)


Sommer 2015 Oldenburg 003.1a

Auf dem oberen Bild ist die Hofanlage des Gutes zu sehen, die 1921 nach historischen Vorbildern wieder aufgebaut wurde. Zuvor hatten mehrfach Brände die Anlagen zerstört.

 Das erzählt wikipedia über das Gut >>>

Sommer 2015 Oldenburg 004.1a Sommer 2015 Oldenburg 027.1a Sommer 2015 Oldenburg 030.1a


Wenn man das Gut hinter sich lässt und seinen Weg Richtung Lütjenburg fortsetzt kommt man an dieser Kirche in Hohenstein vorbei.Sommer 2015 Oldenburg 005.1a

Sommer 2015 Oldenburg 009.1aDie Kirche wurde das erste Mal 1259 erwähnt. In den Jahren 1839 / 1840 wurde die Kirche durch eine Ziegelbau ersetzt. Der Baustil ist romantisch neugotisch. Im Inneren befindet sich ein Altaraufsatz aus dem jahre 1688. (Quelle)Sommer 2015 Oldenburg 011.1a Sommer 2015 Oldenburg 034.1aDer Kirchhof lädt zu einer entspannten Pause ein, in der man seinen Gedanken nachhängen kann und automatisch, angesichts der Gräber und der blühenden Natur, über „Werden und Vergehen“ nachdenkt. Sommer 2015 Oldenburg 007.1aGegenüber der Kirche befindet sich diese kleine Kapelle. Sommer 2015 Oldenburg 037.1a Sommer 2015 Oldenburg 036.1a Sommer 2015 Oldenburg 035.1a Sommer 2015 Oldenburg 038.1a


Sommer 2015 Oldenburg 041.1aAuf dem Kirchhof findet sich auch dieser Stein, der dem kleinen Dorf seinen Namen gibt. Sommer 2015 Oldenburg 040.1a


Im zweiten Teil geht es ans Meer… ein Leben ohne in höchstens einer Stunde am Meer zu sein kann ich mir nicht mehr vorstellen… 🙂 und will ich auch gar nicht. Ich nehme Euch mit… seht im zweiten Teil meinen persönlichen Blick aufs Meer.

Wir lesen uns… ❤ Bis dann!

Stefanie