Lieblings-Retro-Glücks-Fundstücke … {Lieblingsstück}

Wer es nicht weiß, der denkt vielleicht das ich Euch hier einen Stoff aus der aktuellen Graziela-Stoffkollektion zeige… aber neeee… es ist eine Bettwäsche aus den 70igern und ein Zufallsfund in einem Secondhandladen. Geht es Euch auch immer so ?? Dort wo ich nicht damit rechne finde ich plötzlich die schönsten Dinge… 

Ich habe schon allerhand Ideen was aus dieser Bettwäsche entstehen soll. Als Erstes wird ein Turnbeutel genäht in Kombination mit Kunstleder als Boden. Auch diese eher kleinen Servierplatten (ca. 20-30 cm lang) sind Secondhand und werden Opfer meiner Porzellanmalerei werden… ❤Ich bin noch nicht zu 100% sicher welche Motive ich verwenden will. Es wird wohl in die Richtung Handlettering oder allgemein Typographie gehen.  Vielleicht ereilt mich aber auch noch ein Geistesblitz und ich gestalte die Platten völlig anders…
Dann habe ich noch eine hauchdünne Glasschale ergattert mit einem hochaktuellem Design, die wahrscheinlich aus den 50/60igern stammt. Ich hoffe sie wird es hier bei uns überleben … leider habe ich mit solch empfindlichen Gegenständen schon das ein oder andere Mal Pech gehabt… 😦 Ich werde mir Mühe geben…

Euch wünsche ich einen schönen Start in die Woche, in der ich eeeeeeeeeeendlich Urlaub habe … Yeah !

Wir lesen uns ❤ …bis bald!

Stefanie

Advertisements

Krimskramstäschchen {Lieblingsstück}

In meinem Lieblingsstoffladen gab es noch ein letztes kleines Stück  des Ankerwachstuches, von dem ich bereits ein Stück für >>diese Tasche gekauft hatte.

Ich habe länger überlegt wofür ich dieses (für mich) kostbare Stück Stoff nun verwende und habe mich für Krimskramstäschchen entschieden… groß genug für Stifte und co und klein genug um sie in jeder Tasche mitzunehmen. Für einen festen Platz im Rucksack oder der Tasche haben sie noch eine Öse mit Schlüsselring erhalten.

Für die Täschchen braucht man:

24x22cm Außenstoff

24x22cm Innenstoff

25cm Endlosreißverschluß + Zipper

10x5cm Wachstuch für die Öse

1 Schlüsselring

wp-image-212899061jpg.jpeg

So werden die Täschchen genäht:

wp-image-724378362jpg.jpeg wp-image-458880205jpg.jpeg wp-image-259836542jpg.jpegwp-image-1076178513jpg.jpeg wp-image-701809670jpg.jpeg wp-image-432623904jpg.jpegwp-image-270787745jpg.jpeg wp-image-44144773jpg.jpeg wp-image-1789401836jpg.jpeg wp-image-868556783jpg.jpegDas fertige Format der Täschchen ist ca. 12x20cm . Eine solche Tasche hat schon einen festen Platz in meiner großen Tasche gefunden und beherbergt allerlei Kleinigkeiten, die man sonst eeeeeewig suchen muß… 😉

Mit den Krimskramstäschchen aus diesem Beitrag habe ich etwas Besonderes vor… mehr davon in einem der nächsten Beiträge. Es lohnt sich für die Eine oder Andere dann noch einmal vorbeizuschauen…

Wir lesen uns… ❤ bis bald !

Stefanie

creadienstag

h.o.t.

Mein Päckchen im August {Monats-Motto-Tausch}

monatsmottotausch-august01aEnde August bekam ich mein Päckchen von >> Eileen {mit Herz und K(n)öpfchen} . Leider habe ich erst jetzt Zeit gefunden Euch den Inhalt zu zeigen… Allerdings hat das einen schönen Grund 🙂 Seit kurzer Zeit haben wir einen neuen Mitbewohner: Charly, ein 1,5 Jahre alter Rüde, der unseren Alltag etwas durcheinander wirft. 
monatsmottotausch-august07a Ich lasse die Bilder für sich sprechen und bedanke mich herzlich bei Eileen für das schöne Päckchen. monatsmottotausch-august05a monatsmottotausch-august06a monatsmottotausch-august02a monatsmottotausch-august04a monatsmottotausch-august03a monatsmottotausch-august09a monatsmottotausch-august10a monatsmottotausch-august08aWir lesen uns ❤ …Bis bald !!

Stefanie

Post aus Hong Kong …neue Lieblingsstücke aus Fernost *

japan-bestellung.blog-titel

*Ich berichte hier über einen Online-Shop und seine Produkte. Ich habe keine persönlichen Vorteile durch diesen Bericht und es besteht keine Kooperation mit dem Online-Shop. Ihr findet hier meine persönliche Meinung zu dem Shop und seinen Produkten.

Fräulein „Nicht-Mehr-Klein“ hat seit >>Jamie Lee ihre Liebe zu >>Kawaii -Produkten entdeckt und mich inzwischen angesteckt… ❤

Auf ihren Wunsch hin haben wir Anfang des Jahres bei >>modeS4u eine kleine Testbestellung gemacht um zu schauen ob wir die Ware erhalten und ob sie qualitativ in Ordnung ist.

Der Sitz des Unternehmens ist in Hong Kong und die Inhaberin ist eine Österreicherin. Eine Kommunikation in deutsch ist einwandfrei möglich.

Die Testbestellung war nach ca. 2 oder 3 Wochen da und qualitativ überzeugend. Schließlich haben wir Ende März eine größere Bestellung gemacht von knapp über 60€ und haben damit die teuren Portokosten gespart, die ab 60€ Bestellwert entfallen.

Es gibt verschiedene Produktsparten und immer eine ganze Reihe an Angeboten für auslaufende Produkte in allen Sparten. Wir haben überwiegend reduzierte Produkte bestellt. Alle waren einwandfrei in Ordnung.

Jetzt kommt ein großes ABER… Wir haben über 6 Wochen auf unser Paket gewartet. Es lag seit dem 19. April beim Zoll in Deutschland und wir haben es gestern, am 20. Mai, endlich erhalten, nachdem wir es am 31.März bestellt hatten. Für das Paket mußten wir außerdem 5,79€ Zoll bezahlen.

Jetzt kommt noch ein großes ABER… ❤ Wir haben uns trotzdem seeeeeeehr über das Paket gefreut. Es waren glücklicherweise keine Produkte dabei, die wir zu einem bestimmten Zeitpunkt gebraucht hätten… Ein paar der Dinge, die wir bestellt haben, möchte ich Euch nun zeigen:

japan-bestellung.01Wir haben 2 Thermoskannen bestellt mit je 350ml Inhalt. Die >>Kanne mit dem dicken einzelnen Panda und den japanischen Schriftzeichen gehört nun mir und wird mich künftig begleiten…

japan-bestellung.02 japan-bestellung.03 Die Qualität ist überzeugend und die Fertigung in Edelstahl wenig anfällig für Schäden. Es gibt zwei Schraubaufsätze: Den Deckel und einen weiteren Aufsatz mit einem groben Siebeinsatz. Wenn man beide Aufsätze abschraubt sieht das Innere der Kanne so aus:japan-bestellung.04>>Hier könnt Ihr im Shop bei den Tassen und Thermoskannen stöbern.


Es gibt auch eine >>Rieeeeeeeeeeeesenauswahl an Stoffen, die zu Einheiten von einem halben Meter verkauft werden.

Die Preise liegen bei 10 – 16€/m. Ich habe mich für 2 Stoffe entschieden, die mich besonders angesprochen haben und wollte erst einmal sehen welche Qualität die Stoffe haben. Ich bin überzeugt ❤ …

Dieser Stoff ist von Robert Kaufman aus den USA und hat eine weiche fließende Haptik und eine leicht seidig schimmernde Oberfläche.

japan-bestellung.07 japan-bestellung.06Dieser Stoff kommt aus Japan:japan-bestellung.08Es gibt viele tolle Stoffe und auch andere Produkte im ganz eigenen japanischen Retro-Style, der mich sehr anspricht. Auf diesem Stoff sind die Motive relativ groß. Das Pferdchen ist ca. 10cm breit. Dieser Stoff eignet sich daher wunderbar für große Taschen oder Kissenbezüge. Es ist eine mittelschwere Qualität. japan-bestellung.09 japan-bestellung.10


Dann kommen wir noch zu meiner 2. großen Leidenschaft neben den Stoffen : >>Notizhefte… ❤ japan-bestellung.11Ich kann einfach nicht genug davon haben… und diese hier finde ich einfach herzallerliebst… japan-bestellung.12Schlecht erkennen kann man, das sie DinA4-Format haben und der Einband aus ziemlich fester Pappe besteht. Innen sind die Seiten weiß und liniert.

Einen Nachteil haben die Notizhefte… ich muß sie mir mit Fräulein „Nicht-Mehr-Klein“ teilen…


 

japan-bestellung.13Dieses Portemoinnaie haben wir bereits bei der 1. Bestellung bestellt und bis zum heutigen Tag bin ich neidisch…  japan-bestellung.14…denn die stolze Besitzerin ist Fräulein „Nicht-Mehr-Klein“ .

>>Hier könnt Ihr stöbern und Euer nächstes Portemoinnaie aussuchen…


Viel Spaß beim Stöbern und ein schönes Wochenende !!

Wir lesen uns ❤ …Bis dann!

Stefanie

Mein Päckchen im Januar {Monats-Motto-Tausch}

koernerkissen01Es ist soooo schön … ich bekomme sooooo gerne Post. ❤ Besonders gern bekomme ich natürlich Post, an der ich mich freuen kann. Das ist das Schöne am Monats-Motto-Tausch: Jeden Monat erreicht mich ein Päckchen mit einer Überraschung ! Im Januar habe ich dieses Päckchen bekommen von der lieben Janet vom >>Knoepflekistchen koernerkissen02 koernerkissen03 koernerkissen04 koernerkissen05Ich habe mich riesig über das Körnerkissen aus diesen tollen Stoffen gefreut! Vielen Dank, liebe Janet!

Auf in die 2. Runde: Genäht wird nun Deko zu Ostern ! Ich bin gespannt…

Wir lesen uns ❤ …Bis dann!

Stefanie

Rucksack „italian love“ {Lieblingsstück}

rucksack.titel


Schon lange habe ich dieses Nähprojekt vor mir hergeschoben… Nun waren Fräulein „Nicht-Mehr-Klein“ und ich während der Herbstferien shoppen. 🙂 Dabei sind wir auch in einem Stoffladen gelandet und sie hat sich diesen Fotodruckstoff von Italien ausgesucht.
Das war nun die Gelegenheit endlich einmal den angesagten Rucksackbeutel auszuprobieren.


 

rucksack2Man braucht für diesen Rucksack:

2x Aussenstoff 40x40cm incl. Nahtzugabe

2x Innenstoff 40x40cm incl. Nahtzugabe (bei mir von einem Bettlaken)

2m Kordel (Durchmesser ca. 1cm)

rucksack31. Ich habe zunächst jeweils den Aussen- und den Innenstoff mit den rechten Seiten aufeinander gelegt und an der oberen Kante zusammengenäht, die Kante kanpp abgeschnitten und mit ZickZack-Stich versäubert.

2. Nun habe ich in das Rückenteil des Rucksacks an der oberen Kante mittig zwei Knopflöcher in den Aussenstoff genäht mit ca. 2 cm Abstand zueinander.

3. Jetze habe ich die Kordel von hinten durch die Knopflöcher geführt und jeweils mit der rechten Seite Aussenstoff auf Aussenstoff, sowie Innenstoff auf Innenstoff gelegt, mit Nadeln festgesteckt und die Enden der Kordel ca. 5 cm vom unteren Rand durch den Aussenstoff geschoben und ebenfalls mit Nadeln an der Stelle fixiert.

(Einmal vorsichtig wenden und ausprobieren ob die Kordellänge in Ordnung ist.)

rucksack44. Jetzt geht es an das Zusammennähen. Zunächst werden die beiden Kordelenden durch mehrmaliges Hin- und Hernähen an der Stelle fixiert. Nun werden die beiden Aussenkanten links und rechts zusammengenäht.

5. Die untere Kante des Aussenstoffs wird verschlossen und der Beutel gewendet. Die Kordel liegt nun zwischen Innen- und Aussenstoff. Durch Ziehen und Schieben wird die Kordel an die richtige Position geschoben: Die Naht an der Innen- und Aussenstoff zusammentreffen.

6.Nun wird die Kordel mit Nadeln an der Stelle fixiert und 2-3 cm rechts vom rechten Knopfloch wird ein Tunnel genäht entlang der Kordel bis ca. 2-3 cm links vom linken Knopfloch.

7. Der letzte Schritt ist nun die untere Kante des Innenstoffs zu verschliessen. Hierfür wird der Stoff leicht eingeschlagen und knappkantig zusammengenäht.

rucksack1

Dann ist das gute Stück fertig… ❤ Bei uns wird es nun Fräulein „Nicht-Mehr-Klein“ als Turnbeutel dienen.

 

 

 

( Da wir noch Stoff übrig hatten habe ich kurzerhand noch eine kleine Krims-Krams- Tasche genäht… 🙂  )tasche1 tasche2  tasche4

Wir lesen uns ❤ …  Bis dann!
Stefanie

Von Pflaumenkuchen, Obsternte und Stoffschätzen… {Wochenendgeplauder}

blog 1004.1a


Wochenendgeplauder… ? Was soll denn das sein ? Ich habe manchmal Dinge, die ich mit Euch teilen möchte, die aber hier irgendwie in keine Kategorie wirklich hineinpassen… eben einfach ein bißchen Geplauder über dies und das … und da ich am Wochenende hierfür die meiste Zeit und Ruhe habe, gibt es hier nun hin und wieder einmal das Wochenendgeplauder… ❤


blog 1006.1a


Dieser Pflaumenkuchen wurde bei uns bereits am letzten Wochenende verspeist… Superlecker !! Wer gerne Hefekuchen mag, wird von diesem Kuchen begeistert sein.

Rezept:

400g Mehl

60g Zucker

1Päckchen Trockenhefe

80g Butter

180ml Milch

1 Ei

Mehl, Zucker und Trockenhefe in einer Schüssel vermengen. Butter in einem Topf schmelzen, Topf vom Herd nehmen, die Milch hinzugeben und anschließend das Ei. Die flüssigen lauwarmen Zutaten zum Mehlgemisch geben und zu einem glatten Hefeteig verkneten. Den Teig in der Schüssel mit einem Tuch abgedeckt an einem warmen Ort 45 Minuten gehenlassen.

1kg Zwetschgen

60g Butter

80g Zucker

1/4 Tl Zimtpulver

Während der Teig geht werden die Zwetschgen gewaschen, entsteint und geviertelt. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und nun den Teig auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausrollen und mit den Zwetschgen belegen. Anschließend das Zucker-Zimt-Gemisch draufstreuen und die Butter in Flöckchen draufsetzen.

Bei 180 Grad mittlere Einschubhöhe circa 30-40 Minuten backen.

…und dann heißt es : Guten Appetit!


 

  Die Obsternte kommt bei mir im Garten nun auch langsam in vollen Schwung…

Äpfel, Quitten und Zwetschgen gibt er jetzt her…blog 991.1aMein geliebter >>Holsteiner Cox. Sehr lecker und gut zum rohen Verzehr geeignet.

blog 988.1aHier seht ihr meine >>Quitte. Ich mag sehr gerne Quittenkompott oder Gelee.

blog 985.1aWelche Sorte dieser Apfel ist weiß ich leider nicht…

Mir ist er als Augustapfel bekannt, da er einer der ersten erntereifen Äpfel ist. Er ist gut für Apfelmus oder Apfelkuchen geeignet. Die Früchte sind Männerfaustgroß und daher gut und einfach zu verarbeiten.

 


Ich war auch mal wieder auf der Jagd… 🙂 Wer diesen blog schon länger verfolgt, weiß das ich einen Lieblings-Second-Hand-Laden habe, bei dem ich regelmäßig vorbeischaue und auf die Jagd gehe nach kleinen Schätzen…

Dieses Mal waren es ein paar Retro – Stoffe, die es mir angetan haben und mit nach Hause mußten… ❤ blog 1009.1ablog 1010.1ablog 1013.1a


 Und ? Was steht bei Euch heute so auf dem Kaffeetisch … ? Oder seid ihr auch vollauf mit der Obsternte beschäftigt … ?

Ich wünsche Euch auf jeden Fall einen wunderschönen Sonntag !!

Wir lesen uns ❤ … Bis dann !

Stefanie

Kennt Ihr „Retro-Erinnerungs-Heimat-Stoffschätzchen“…?

blog 967.1a

 

Als ich vor Kurzem bei meiner Mutter zu Besuch war, entdeckte ich in der Abseite einen mit einem Bettbezug abgedeckten Koffer. Es war nicht der Koffer, der mich interessierte, sondern der Bettbezug… Ich habe noch Erinnerungen daran wie ich als Kind darin geschlafen habe. Also habe ich das gute Stück meiner Mutter mit Engelszungen abgeschwatzt, glücklich mit nach Hause genommen, gewaschen und immer wieder betrachtet und überlegt was ich nun mit diesem guten Stück mache.


blog 956.1


Erst einmal musste ich in meinen liebsten Stoffladen und einen passenden Stoff als Gegenstück finden. Es war nicht so leicht. Nach einigem Hin und Her habe ich mich für diesen Stoff entschieden.


blog 957.1


Nun habe ich je 1Stück Stoff in der Größe 30x20cm plus Nahtzugabe und die passend gekaufte Borte auf 32cm zugeschnitten.


blog 962.1


Dann habe ich folgende Schritte gearbeitet:

  1. An der langen Seite habe ich mit einem geraden Stich die beiden Stoffe rechts auf rechts zusammengenäht.
  2. Nun habe ich die Borte genau unterhalb der Naht auf den späteren Aussenstoff genäht. Auch hier habe ich einen geraden Stich gewählt.
  3. Jetzt habe ich den Stoff quer zur Naht übereinander gelegt, so das die Bortenenden genau aufeinander liegen. Diese Stelle habe ich mit ein paar Stichen fixiert.
  4. Es ist ein länglicher Tunnel entstanden bei dem die linke Stoffseite aussen liegt. Die lange offene Seite des Tunnels wird nun auch mit einem geraden Stich verschlossen.
  5. Anschliessend wird das Ende des Tunnels mit dem Aussenstoff an der kurzen Seite mit einem geraden Stich verschlossen. Hierbei wird der Anfang und das Ende durch vor und zurück nähen verriegelt.
  6. Nun wird der Tunnel gewendet und der Innenstoff 0,5-1cm eingeschlagen und mit einem geraden Stich zugenäht. Auch hier den Anfang und das Ende durch vor und zurück nähen verriegeln.
  7. Zum Schluß wird nur noch der Innenstoff in den Aussenstoff gestülpt und etwa 1cm unterhalb des Rands eine Metallöse eingearbeitet, damit man die Tasche entweder mittels der Öse an einem Haken aufhängen kann oder mithilfe eines Schlüsselrings, der durch die Öse gezogen wird. Nun schlägt man einen beliebig breiten Streifen um und fertig ist (m)ein neues Lieblingsstück… ❤

blog 970.1 blog 974.1 blog 967.1  blog 975.1blog 968.1


Und ? Habt Ihr auch solche besonderen „Retro-Erinnerungs-Heimat-Stoffschätzchen“ ?

Was habt Ihr damit gemacht ? Schreibt es doch in einen Kommentar oder verlinkt Euren Blogbeitrag in einem Kommentar. Ich freu`mich darauf von Euch und Euren Stoffschätzchen zu lesen.

… ❤ Bis dann !

Stefanie

.

www.creadienstag.de

 

Lieblingsstück 06

 

17.02.15 013.1Ich habe es getan… 🙂 Nachdem ich soviele tolle Ideen für Stoffdruck gesehen habe, wollte ich nun auch …

17.02.15 001.1

Also habe ich mir einen selbst gestalteten Linoleum-Stempel, Pinsel und Textilfarbe genommen, ein Baumwollbettlaken hervorgeholt und zugeschnitten (ca. 20 x 30 cm) und drauf los gestempelt. ❤

17.02.15 002.1

Ein bißchen Geduld brauchte ich … was ja so gar nicht meine Stärke ist. 🙂 Denn der Stempel ist nur ca. 4x4cm groß und da dauert es eine Weile bis der Stoff bedruckt ist… doch ich habe durchgehalten. Nach einigem Hin und Her habe ich bei jedem Druck mit einem Borstenpinsel Farbe aufgetupft. Das war die Methode mit der man am wenigsten Farbe verschwendet und ein gutes Druckergebnis erzeugt, jedoch auch nur etwas für geduldige Gemüter… 🙂

17.02.15 006.1So sah mein Stempel aus…

Als ich fertig war mit dem Drucken, habe ich den Stoff trocknen lassen und anschließend nach Anleitung zum Fixieren gebügelt. In der Zwischenzeit habe ich aus dem Bettlaken ein weiteres Stück als Futterstoff zugeschnitten und ein Stück Englosreißverschluß herausgesucht, ein selbstgemachtes Label und einen Zipper.

17.02.15 012.1

Dann ging es mit allen „Zutaten“ an die Nähmaschine und herausgekommen ist eine Tasche… ❤

17.02.15 014.1

Ein echtes Lieblingsstück… ❤

17.02.15 016.1… und Unikat. 🙂

Ich bin gespannt ob Euch mein Lieblingsstück gefällt und schicke die Tasche nun zum Creadienstag.

Euch wünsche ich einen schöööööööönen Tag!

Wir lesen uns. Bis dann! ❤