1,2,3 Schiffchen fahren über mein Kissen… {Lieblingsstück + Free Printable}

Ich liebe diese kleinen gefalteten Papierboote sehr ❤ >>Hier und >>hier habe ich schon einmal ein Free Printable veröffentlicht. Nun habe ich die Druckvorlage noch einmal überarbeitet und die ausgedruckten Papierboote auf einem selbst gestaltetem Kissenbezug und einer Papiergirlande verewigt. segelschiffchen.projekt.2aWer gerne eine Papiergirlande oder -kette basteln möchte, geht einfach gaaaaaaaaanz zum Ende dieses Beitrags. Dort findet Ihr eine kurze Anleitung und die Druckvorlage.

Für das Kissen benötigt man:

1 Streifen eines weißen Baumwollbettlakens (ca. 42 x 104 cm)

1 großen Müllsack oder eine ausreichend große Folie als Unterlage

Stoffmalfarbe (Marabu Nr.052  Mittelblau)

1 Borstenpinsel

1 Stück eines Abwaschschwämmchen

Nähmaschine

passendes Garn

Schere, Nadeln oder Klemmen

Bügeleisen, Bügelbrett

auf Bügeltransferfolie ausgedruckte >>Papierboote

Backpapier

segelschiffchen.projekt.10So habe ich das Kissen hergestellt:

Zunächst habe ich den Stoff genässt und fast tropfnass auf meinem Müllsack ausgebreitet. Dabei habe ich darauf geachtet, das er möglichst glatt liegt. Dann habe ich mit einem Pinsel die Stoffmalfarbe (Ich habe für dieses Kissen nur die Farbe „Mittelblau“ benutzt) zusammen mit Wasser in 3 Querstreifen aufgetupft.  1x nach ca. 15 cm , einmal nach ca. 55cm und einmal nach ca. 85cm. So liegen später 2 Querstreifen ungefähr oben und unten auf der Vorderseite des Kissens. segelschiffchen.projekt.11Als ich gemerkt habe das ich die Farbe nicht wie gewünscht mit dem Pinsel verteilen kann, habe ich zum Abwaschschwämmchen gegriffen. Damit klappte es wunderbar. Das Schwämmchen habe ich zuvor genässt und mit einem Wasser-Farbgemisch verwendet. Schließlich war der ganze Stoff blau in allen Schattierungen ❤ So wie ich es mir vorgestellt hatte. Das Ganze ist eine ziemlich feuchte Angelegenheit 🙂 …macht aber viel Spaß !segelschiffchen.projekt.9Als der Stoff fertig bemalt war, habe ich ihn zum Trocknen an meine Duschvorhangstange gehängt. Mit Küchentüchern habe ich vorsichtig das Gröbste abgetupft und mit dem Föhn beim Trocknen etwas nachgeholfen. Als der Stoff nur noch klamm war, habe ich ihn trocken gebügelt. Nach Anleitung habe ich den Stoff schließlich auf höchster Stufe gebügelt um die Farbe zu fixieren. segelschiffchen.projekt.8Nun kommen die Papierboote zum Einsatz. Ich habe sie auf Bügeltransferfloie ausgedruckt und grob ausgeschnitten. Nun habe ich die Boote zur Probe angeordnet und schließlich Boot für Boot nach Anleitung aufgebügelt.  segelschiffchen.projekt.12So, die Boote sind drauf… ❤ Nun kann es ans Nähen gehen !segelschiffchen.projekt.14Wer so wie ich jedes Mal wieder überlegen muß… oder wer das erste Mal ein Kissen mit Hotelverschluß näht, für den habe ich diese Grafik erstellt:Schaubild.hotelverschluss

Du kannst gern die Grafik anklicken und auf dem eigenen PC abspeichern. Dann kann nix schiefgehen 😉 Mein Kissen ist jedenfalls nun fertig …  segelschiffchen.projekt.4a segelschiffchen.projekt.5 segelschiffchen.projekt.3 segelschiffchen.projekt.6Ich bin superglücklich mit dem Ergebnis ❤ Es strahlt soviel Sommer aus… Definitiv nun erst einmal mein Lieblingskissen ! segelschiffchen.projekt.7aDie Druckvorlage für die Papierboote bekommst Du hier : button-freeprintable2segelschiffchen.projekt.1Wer gerne eine Papiergirlande oder -kette mit der Druckvorlage gestalten möchte, sollte zum Ausdrucken festes Papier mit mindestens 200g / qm nehmen. Zum Binden meiner Kette habe ich weißes Stickgarn genommen und mit einer Lochzange habe ich die kleinsten Löcher gestanzt, die möglich waren. Am letzten Boot habe ich einen kleinen Karabiner angebracht und einen Anker und ein Glöckchen daran befestigt.

Ich wünsche Euch viele tolle Ideen und schöne Ergebnisse mit der Druckvorlage !

Wir lesen uns ❤ …Bis bald!

Stefanie

Easter-Bag {Lieblingsstück}

easterbag-titelKaum ist der Valentinstag vorbei, naht schon das nächste Fest heran: Am 27.03.2016 ist Ostersonntag. Das Thema des >>Monats-Motto-Tausches  ist im Februar „Deko für Ostern“. Dementsprechend kreisen meine Gedanken bereits rund um Ostern, Eier und Hasen… 🙂

Alte weiße Baumwoll-Bettlaken und Bettwäsche habe ich bei Gelegenheit günstig gekauft und in den Schrank gelegt für zukünftige Näh-Projekte. Für diesen Osterbeutel habe ich mich dort bedient und ein echtes Upcycling-Projekt daraus gemacht.

Auf dem Osterbeutel wollte ich gerne Eier haben. Er sollte einen Hauch Folklore ausstrahlen und bitte in bunten Frühlingsfarben sein. Hohe Ansprüche an einen einfachen Beutel… 🙂

Ich habe mir bei >>openclipart kostenlose gemeinfreie Grafiken ausgesucht und sie mit einem Photobearbeitungsprogramm zu einem Bild arrangiert, das als Bordüre auf den Beutel sollte. Hier liegt schon eine ganze Zeit eine angebrochene Packung mit T-Shirt-Transferfolie herum, die nun wieder zum Einsatz kommen sollte. easterbag2Also habe ich eine Datei mit der Bordüre im DinA4-Format angelegt und sie auf die Transferfolie gedruckt. easterbag1Anschließend habe ich die Bordüren ausgeschnitten und nach Anleitung je auf ein 21x28cm großes Stück Stoff gebügelt. easterbag8Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden.  easterbag7Als Futterstoff habe ich mir eine leicht glänzende gelbe Baumwoll-Bettwäsche ausgesucht mit eingewebten weißen Punkten.easterbag9Aus einem ca. 50x4cm langen Stoffstreifen habe ich ein Bindeband genäht. Hierfür habe ich den Stoff zunächst einmal der Länge nach aufeinander gelegt und gebügelt. Anschließend habe ich beide Kanten noch einmal der Länge nach in die Mitte eingeschlagen und gebügelt. Zum Schluß habe ich den Stoffstreifen knappkantig zusammengenäht und die Enden lediglich vernäht und knapp abgeschnitten.easterbag10Nun habe ich alle Einzelteile zu einem Beutel vernäht und das Bindeband ca. 6-7cm unterhalb der oberen Kante mit in die Naht des Außenstoffes eingenäht und die obere Kante des Beutels knappkantig abgesteppt.easterbag5Fertig ist mein Osterbeutel… ❤

easterbag4Der Beutel kann bei 30°C auf links gewaschen werden. Das Motiv darf nur auf links oder mit aufgelegtem Backpapier gebügelt werden. Ich bevorzuge das Bügeln mit Backpapier.easterbag11 easterbag3Wir lesen uns ❤ …Bis dann!

Stefanie

Diese Idee habe ich zum „creadienstag“ geschickt.

Letzte Chance auf ein echtes Lieblingsstück… :-)

… Nur noch gut 3,5 Stunden und mein allererstes Gewinnspiel ist beendet. Wer will noch mit in den Lostopf ?? 🙂

Zu gewinnen gibt es diese von mir bedruckte und genähte Tasche und die von mir entworfenen Osterkarten …

17.02.15 014.1 17.02.15 025.1

Hüpft >>hier herüber zum Gewinnspiel und wenn Ihr wollt dort gleich weiter in den Lostopf. 🙂 Teilnahmebedingungen und weitere Infos findet Ihr dort.

give-away01

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntagabend und einen guten Start in die neue Woche.

Wir lesen uns. Bis dann! ❤

Lieblingsstück 06

 

17.02.15 013.1Ich habe es getan… 🙂 Nachdem ich soviele tolle Ideen für Stoffdruck gesehen habe, wollte ich nun auch …

17.02.15 001.1

Also habe ich mir einen selbst gestalteten Linoleum-Stempel, Pinsel und Textilfarbe genommen, ein Baumwollbettlaken hervorgeholt und zugeschnitten (ca. 20 x 30 cm) und drauf los gestempelt. ❤

17.02.15 002.1

Ein bißchen Geduld brauchte ich … was ja so gar nicht meine Stärke ist. 🙂 Denn der Stempel ist nur ca. 4x4cm groß und da dauert es eine Weile bis der Stoff bedruckt ist… doch ich habe durchgehalten. Nach einigem Hin und Her habe ich bei jedem Druck mit einem Borstenpinsel Farbe aufgetupft. Das war die Methode mit der man am wenigsten Farbe verschwendet und ein gutes Druckergebnis erzeugt, jedoch auch nur etwas für geduldige Gemüter… 🙂

17.02.15 006.1So sah mein Stempel aus…

Als ich fertig war mit dem Drucken, habe ich den Stoff trocknen lassen und anschließend nach Anleitung zum Fixieren gebügelt. In der Zwischenzeit habe ich aus dem Bettlaken ein weiteres Stück als Futterstoff zugeschnitten und ein Stück Englosreißverschluß herausgesucht, ein selbstgemachtes Label und einen Zipper.

17.02.15 012.1

Dann ging es mit allen „Zutaten“ an die Nähmaschine und herausgekommen ist eine Tasche… ❤

17.02.15 014.1

Ein echtes Lieblingsstück… ❤

17.02.15 016.1… und Unikat. 🙂

Ich bin gespannt ob Euch mein Lieblingsstück gefällt und schicke die Tasche nun zum Creadienstag.

Euch wünsche ich einen schöööööööönen Tag!

Wir lesen uns. Bis dann! ❤

 

 

Fundstücke 07 – Stoffdruck von seiner schönsten Seite

fundstuecke.stoffdruck

…von seiner schönsten Seite… das liegt natürlich im Auge des Betrachters 🙂 Ich mag klare Farben, einfache Formen und einfache Hilfsmittel.

Bei Sinnenrausch habe ich >> diese tollen schwarz-weißen Kissen entdeckt. Wer einmal stöbern will in den anderen tollen Ideen zum Nachmachen auf Sinnenrausch geht >>hier längs

Jen Hewett und ihr Projekt „52 weeks – 52 prints“ findet ihr >> hier. Das Projekt endete im Dezember 2014 und so könnt Ihr in 52 tollen Ideen herumstöbern. Ich bin ganz begeistert von Ihrer Art Stoff zu bedrucken.

Auf Nicest Things bin ich über >> ein tolles Sternenkissen gestolpert incl. Wohnideen. Auch hier lohnt sich das >> Stöbern.

Mit einfachen Hilfsmitteln aus dem Haushalt sind >> hier Stoffservietten und >> hier Kissen entstanden und >> hier wurde ein Kissen mit Schablonen beschriftet.

Ich hoffe für Euch ist etwas dabei… ❤

Ich wünsche Euch ein kreatives Wochenende und freue mich auf den Kaffee-Klatsch am Sonntag… Wer zu Besuch sein wird bleibt geheim. Aber ich verrate schon einmal das DIY-Fans auf Ihre Kosten kommen werden…

Wir lesen uns. Bis dann! ❤

 

Für Euch ausgegraben…

Gestern habe ich mein Lieblingsstück 03 vorgestellt und erzählt, das ich diese Technik schon verwendet habe um eigene Stoffe für Kosmetiktäschchen zu kreieren. Ich habe da noch einmal in meinen Schubladen gewühlt… 🙂 und tatsächlich noch etwas gefunden, das ich Euch dazu gerne zeigen möchte.

21.01.15 006.1 Klick hier zum Weiterlesen